Ägyptens heimliches Nationalgericht: Koshary
6. Oktober 2018

Koshary ist, neben Chips mit Cola, das Lieblingsgericht der ägyptischen Kinder. Auch unser Fahrer Wael, der uns den ganzen Tag nach Giza, Sakkara und Daschur begleitet hat, bekommt leuchtende Augen, als er aufschnappt, dass wir Abends bei Abou Tarek, einem Koshary-Tempel in Kairo, essen wollen.

Reisetipp: Wie kauft man Zugtickets in Ägypten?
5. Oktober 2018

Wer als Tourist versucht, an einem ägyptischen Bahnschalter ein Ticket für einen Zug von Kairo nach Luxor oder Assuan zu kaufen, wird wenig Erfolg haben: an Touristen werden „aus Sicherheitsgründen“ keine Zugtickets verkauft. Aber es wäre nicht Ägypten, gäbe es nicht doch Möglichkeiten, an Fahrkarten zu kommen.

Reisetipp: Cairo-Pass und Luxor-Pass
3. Oktober 2018

Bei der Vorbereitung unserer Reise stellten wir fest, dass es fast unmöglich ist, brauchbare Informationen über den Cairo Pass und den Luxor Pass im Netz zu finden. Wir fassen hier alle online und vor Ort recherchierten Infos zusammen.

La vera pizza napoletana
16. März 2018

Im Streit, wie die beste Pizza beschaffen sein muss, bilden sich in der Regel zwei Lager und die Trennlinie verläuft zwischen zwei Polen: die einen mögen den Boden hauchdünn und den Rand schön knusprig, die anderen bevorzugen einen dicken Boden, mit einem weichen, luftigen Rand. In der Diskussion vergessen wird aber noch eine ganz andere Art, Pizza zu backen – nämlich die neapolitanische.

Ausstellung: Bernini
8. Januar 2018

Gian Lorenzo Bernini – Meister der Bildhauerei, Meister des Barock. Beides scheint heute ohne Bernini undenkbar. Die Galleria Borghese in Rom widmet dem Künstler eine großangelegte und beeindruckende Schau.

Ausstellung: Dentro Caravaggio
31. Dezember 2017

Zwei Ausstellungen in Mailand widmen sich in beeindruckender Weise dem Werk von Caravaggio und dessen Ausstrahlung auf die Kunstgeschichte: „Dentro Caravaggio“ im Palazzo Reale und „L’ultimo Caravaggio“ in der Gallerie d’Italia.

Fotoreportage: Ägypten
16. Dezember 2017

Unsere Reise im November 2017 begann bei den Pyramiden in Giza und führte zuerst über Tell el-Armana nach Luxor mit seinen eindrucksvollen historischen Stätten: dem Karnak-Tempel, dem Luxor-Tempel und dem Tal der Könige. Zurück ging es über Dendera und Abydos bis nach Kairo und zu den Nekropolen von Saqqara und Dahschur.

Reisetipp: Wie kauft man Zugtickets in Indien?
10. Dezember 2017

1A, 2A, SL, II, CC, RAC, Waiting List, Tourist Quota – die indischen Eisenbahnen wirken auf den ersten Blick wie ein rätselhaftes System aus Abkürzungen und Geheimcodes. Hat man die aber einmal durchschaut, so eröffnet mit der Bahn die wahrscheinlich beste Art, Indien zu bereisen und Land und Leute kennenzulernen. Wir geben Tipps für den Fahrkartenkauf.

Triumphe und Klagen – Kentridge in Italien
3. Dezember 2017

Italien scheint ein besonderes Verhältnis zu dem südafrikanischen Künstler William Kentridge zu haben. Seine Werke befinden sich dort nicht nur in öffentlichen Sammlungen, wie etwa in dem von Zaha Hadid geplanten MAXXI in Rom, oder im Museo di Capodimonte in Neapel, der Künstler konnte auch für zwei umfangreiche Projekte zur Kunst im öffentlichen Raum gewonnen werden.

Reisetipp: Caravaggio weltweit
21. Oktober 2016

Ob Wien, Berlin, Paris, London, Madrid, New York, Sankt Petersburg, oder natürlich Florenz, Rom oder Neapel – überall dort hängen in den Museen Hauptwerke von Michelangelo Merisi, genannt Caravaggio. Wo noch überall seine Werke hängen, verrät dieser Artikel.

Das Bad der Tausend
27. Juni 2016

Das Wasser plätschert, durch den nur schummrig beleuchteten hölzernen Raum ziehen Dunstschwaden, die von dem mit heißem Wasser gefüllten Becken aufsteigen, das wohlig den Körper umspült: Auf der Halbinsel Izu (jap. 伊豆半島, Izu-hantō), etwa 100 km südwestlich von Tokio, und in gut zweieinhalb Stunden mit der Bahn aus der lebhaften, nie ruhenden Metropole Japans erreichbar, liegt das beschauliche Örtchen Rendaiji, das einen besonderen Ruhepol beheimatet: das Kanaya Ryokan mit seinem angeschlossenen Thermalbad.

Der Traum der Moderne
15. Januar 2016

Für Le Corbusier, jenen legendären, aus der Schweiz stammenden Architekten, erfüllte sich 1951 ein Traum: er bekam den Auftrag, im Norden Indiens eine neue Stadt zu bauen – Chandigarh. Auf einem über 100 Quadratkilometer großen Gebiet konnte er seine Ideen für den Städtebau der Zukunft Realität werden lassen. Eine Spurensuche 65 Jahre danach.

Test: MusucBag (SelkBag)
19. Dezember 2015

Einmal im Leben Polarforscher spielen, ohne dabei frieren zu müssen – mit dem SelkBag (früher MusucBag) ist das möglich. Wir haben uns angesehen, wie praktikabel der Schlafsack im Outdoor-Einsatz ist.

Eine Reise in die Steinzeit
31. Oktober 2015

Im Westen von Paris, in nur 20 Minuten Fahrt mit dem RER aus dem Stadtzentrum erreichbar, liegt die französische Gemeinde Saint-Germain-en-Laye. Hier, auf einem Plateau über der Seine, am Rande eines weitläufigen Parks, befindet sich das Musée d’Archéologie Nationale, kurz MAN, das nationale Archäologiemuseum Fankreichs. Wer sich auf den Weg zu den Anfängen der Menschheit in Frankreich machen will, beginnt seine Reise am besten hier.

Beduinen der Neuzeit
14. April 2015

Gemeinsames Kochen fernab jeglicher Zivilisation, ein Abend am Lagerfeuer, schlafen unter den Sternen und von den ersten Sonnenstrahlen geweckt werden – eine Reise in die Wüste, auf den Spuren der Beduinen, bringt uns zurück zu einem Leben mit der Natur und zum Kern dessen, was uns ausmacht.

Fotoreportage: Oman
10. April 2015

Wüste, Strand und Berge – der Oman bietet eine ungeahnte landschaftliche Vielfalt und ein besonderes Naturerlebnis. Von den Stränden Salalahs in der Weihrauchregion Dhofar geht es in die Rub’ Al-Khali, die große arabische Sandwüste, in die Wahiba Wüste, in die omanischen Berge und schließlich in die Hauptstadtregion Maskat.

Fotoreportage: Patagonien
15. März 2015

Von Buenos Aires aus ans Ende der Welt: Mit seiner Lomo LC-A reiste Lothar Ruttner über die Anden-Nationalparks im Westen Argentiniens bis ganz in den Süden, nach Ushuaia, wo alle Straßen enden.

Afghanistan
13. März 2015

Atiq Rahimi und Yasmina Khadra beschäftigen sich mit Afghanistan unter russischer Fremdherrschaft und unter dem Terrorregime der Taliban.